Peace, Love und Krawalle in der Schweiz

Peace, Love und Krawalle in der Schweiz

Ende der 1960er-Jahre prallen weltweit die Generationen aufeinander – auch in der Schweiz. Die neue Freiheit transportieren die «Hippie-Büssli» und der Verkaufsschlager VW Käfer.

Als das Schweizer Fernsehen 2018 fünfzig Jahre zurückschaut auf das Jahr 1968, liegt das Konzept auf der Hand: «10 vor 10»-Moderatorin Andrea Vetsch fährt im VW-Bus durch die Schweiz, besucht geschichtsträchtige Orte und führt auf den Fahrten längere Gespräche mit Alt-68ern.

Nicht etwa der Pflasterstein, sondern der Hippie-Bus steht für den kolossalen Umbruch eines Jahres, nein: eines Jahrzehnts. Die 1960er-Jahre im Allgemeinen und das Jahr 1968 im Speziellen befreien die Welt und die Schweiz vom bürgerlichen Mief der Nachkriegszeit.