Marc Trauffer steht mit verschränkten Armen vor dem ID. Buzz Cargo
Autogeschichten

VW Nutzfahrzeuge an der Transport-CH Die ganze Modellvielfalt an einer Messe

Autogeschichten

VW Nutzfahrzeuge an der Transport-CH Die ganze Modellvielfalt an einer Messe

20.12.2023

Vom neuen Amarok über den Crafter und Caddy bis zum elektrischen ID. Buzz Cargo: Volkswagen Nutzfahrzeuge zeigte an der Fachmesse Transport-CH die Vielseitigkeit ihrer Modellpalette. Mit dem Bier-Bulli und einem Nutzi-Zmorge samt Stargast passte auch der gesellige Rahmen.

Wo können Nutzfahrzeuge ihre Stärken am besten ausspielen können? Unter anderem auf der Baustelle. Und im Stile einer solchen präsentierte sich der 700 Quadratmeter grosse Stand von Volkswagen Nutzfahrzeuge an der diesjährigen Fachmesse Transport-CH, die anfangs November in der Bernexpo über die Bühne ging.

Der neue Amarok in blau
Der VW Crafter mit angehobener Ladefläche

Zwischen Baustellenabschrankungen, orange-weissen Pylonen und Sandhaufen konnten die Besucher insgesamt zehn Fahrzeuge im Detail betrachten. «Sie zeigen exemplarisch die Vielseitigkeit unserer Commerce-Modelle», erklärte der Standverantwortliche Pascal Sauter. Das neuste Exemplar war der Amarok der zweiten Generation, der als Aventura-Sondermodell sowie mit Schneepflug und Salzstreuer zu sehen war. Den Bereich Personentransport deckten der Caddy Maxi mit sieben Sitzplätzen und der Crafter als Schulbus ab. Mehrere Modelle waren mit Werkstatt-Ausbauten bestückt, und als richtiger Baustellen-Profi überzeugte der Crafter mit Drei-Seiten-Kipper.

--:--

Dass die Elektromobilität inzwischen auch bei den Nutzfahrzeugen Fuss gefasst hat, bewies der ID. Buzz Cargo, dessen Innenausbauten beim Fachpublikum auf grosses Interesse stiessen. Mit einer Dreiersitzbank vorne, einem Ladevolumen von bis zu 3,9 Kubikmetern, einer praxisnahen, vollelektrischen Reichweite von über 350 Kilometern erfüllt er alle Anforderungen, die an ein modernes Nutzfahrzeug gestellt werden.

Der ID. Buzz Cargo von vorne
Der Bier-Bulli, welcher voll mit Bier ist

Sein Vorfahre war, in Form des «Bier-Bulli», ebenfalls am Stand vertreten. Der von aussen originalgetreu renovierte T1 überraschte mit einem Interieur, das ihn zu einem echten Party-Mobil macht – mit fix montierten Getränkekühlschränken, einer kräftigen Sound-Anlage und einem gigantischen Bildschirm im Heck. Passend dazu gab es das eigens für VW Nutzfahrzeuge Schweiz gebraute «Bulli-Bier» zu degustieren.

Eher Kaffee denn Bier war am «Nutzi-Zmorge» angesagt: Rund hundert geladene Gäste trafen sich am Freitagmorgen zum gemeinsamen Frühstück. Mit dabei war auch Marc A. Trauffer, der bekannte Mundartmusiker und Holzchüeli-Produzent, der diesen Sommer zusammen mit Gölä als «Büetzer Buebe» zweimal das Letzigrund-Stadion gefüllt hatte. Geduldig erfüllte der Markenbotschafter von VW Nutzfahrzeuge alle Autogramm- und Fotowünsche.    

Eine gewichtige Abwesenheit gab es aber zu vermelden: Die erfolgreiche T-Reihe mit Transporter und Caravelle war dieses Jahr ausnahmsweise nicht am Stand von VW Nutzfahrzeuge zu finden. Der Grund: Die aktuellen Modelle laufen aus, die Neuauflage der «New Transporter» kommt im Laufe des nächsten Jahres auf den Markt. Sie wird dann bei der nächsten Ausgabe der Transport-CH, die 2025 stattfindet, das grosse Highlight sein.

Marc Trauffer macht Fotos mit einem Fan
Marc Trauffer schaut in den Caddy Maxi
Überblick von einigen Besuchern der Messe
Die Leitmesse für die Nutzfahrzeugbranche

Sie bilden alle zwei Jahre den Branchentreffpunkt der Transport- und Nutzfahrzeugbranche: Die drei Fachmessen Transport-CH, Aftermarket-CH und Carrosserie-CH, die vom 8 bis 11. November in der Bernexpo stattfanden. In zehn Hallen präsentierten mehr als 250 Aussteller ihre Produkte rund um die gewerbliche Mobilität. Die diesjährige Ausgabe endete mit einem Rekord: Über 43 000 Besucher liessen während der vier Messetage über die neusten Entwicklungen und Trends im Nutzfahrzeug-, Aftermarket- und Carrosserie-Bereich informieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem ID. Buzz auf die Bühne –
Grosser Auftritt für Pat Burgener

Das grösste Bulli-Festival der Welt –
Schweizer Delegation sorgte für Furore

«Bei dem Kraftpaket passt alles» - Dieses Auto ist der Hit bei den Büezern

Das könnte Sie auch interessieren: