Amarok Adventure Tour 2018

Die Wüste lebt: Mit dem Amarok durch den Oman

Amarok Adventure Tour 2018

Die Wüste lebt: Mit dem Amarok durch den Oman

Einmal die anspruchsvollsten Offroad-Bedingungen hautnah erleben. Mit dem Amarok das schwierigste Gelände meistern. Den neuen 190 kW starken 6-Zylinder-Turbodieselmotor in freier Wildbahn erleben. Dafür ging es im Frühjahr 2018 mit einem Dutzend Amarok sowie über 100 Medienvertretern in die Al Sherqiya Wüste und die östlichen Al Hajar Berge in den Oman.

Der Berg ruft

In der Hauptstadt Maskat geht es los. Anfangs noch über die Autobahn, später an der Küste des Golfes von Oman entlang und von da ins Hadschar-Gebirge zum Salmah Plateau. Und was sich zu Beginn noch wie eine gemütliche Ausfahrt anfühlte, wird Meter für Meter zu einer echten ersten Herausforderung. Denn je höher es wird, desto enger werden die Strassen. Kurve um Kurve geht es weiter nach oben, mit jedem Meter wird es nicht nur steiniger, sondern auch steiler. Der Bergabfahrassistent, der Allradantrieb 4MOTION und das Offroad-ABS leisten hilfreiche Dienste, die erste 100-Prozent-Steigung (45 Grad Steigungswinkel) wird überwunden. Jetzt wird der Amarok herausgefordert. Jetzt ist es ein Abenteuer. Und doch erst der Anfang.

--:--

Weiter. Immer weiter

Nach einer ersten Nacht in Zelten, auf Isomatten und in den Fahrzeugen selbst geht es in den nächsten Tagen in die Wüste. Vorher muss Luft aus den Reifen gelassen werden, um die Aufstandsfläche der Reifen für die Fahrt auf dem weichen Sand zu erhöhen. Danach warten riesige Dünen und ausgetrocknete Flussbetten. Aufregend! Es wird Zeit für die Overboost-Funktion. Der Amarok wird gefühlt pausenlos zu neuen Höchstleistungen angetrieben, die er problemlos meistert. Und wenn doch mal ein Teilnehmer im Sand stecken bleibt, wird er fix von den neuen Freunden wieder herausgezogen. Weiter geht‘s.