Einblick in die Jubiliäumsaustellung von VWNF im Verkehrshaus
Autogeschichten

Jubiläumsausstellung im Verkehrshaus Schweiz – Von Bulli bis ID. Buzz

Autogeschichten

Jubiläumsausstellung im Verkehrshaus Schweiz – Von Bulli bis ID. Buzz

05.01.2024

Zum 75-Jahre-Jubiläum von Volkswagen in der Schweiz zeigt das Verkehrshaus in Luzern die wichtigsten Modelle von 1948 bis heute. Aktuell bilden die Nutzfahrzeuge den Schwerpunkt – mit dem VW Bus als Hauptdarsteller.

Als 1948 der VW Käfer erstmals in die Schweiz importiert wurde, setzte die Demokratisierung der privaten Mobilität ein. Gleiches geschah zwei Jahre später mit dem Gewerbe – dank dem VW Bus. Die zweite Baureihe von Volkswagen, intern Typ 2 und im Volksmund Bulli genannt, bot für viele Handwerker und Kleinbetriebe ab 1950 erstmals die Möglichkeit, geschäftliche Aufgaben mit einem motorgetriebenen Fahrzeug durchzuführen.

T1 löste Handwagen ab

Martin Sigrist, der Kurator der Jubiläumsausstellung von Volkswagen im Verkehrshaus, weiss dies aus der eigenen Familiengeschichte: «Mein Urgrossvater lieferte in den 1940er-Jahren mit einem von Hand gezogenen Holzwagen Waren aus. Bis der T1, die erste Generation des VW Busses, auf den Markt kam. Er veränderte alles.» Damit ist auch erklärt, weshalb im Hochregal der Halle «Strassenverkehr» zuunterst ein solcher Handwagen zu sehen ist. Gleich darüber steht der T1 in zweifacher Ausführung – als Kasten- und als Pritschenwagen, die zusammen mit dem Käfer in den 50er- und 60er-Jahren das Strassenbild in der Schweiz dominierten.

Mehrere VW Busse stehen nebeneinander an der Jubiliäumsaustellung von VWNF im Verkehrshaus
Mehrere VW Busse stehen nebeneinander an der Jubiliäumsaustellung von VWNF im Verkehrshaus

Im Hochregal des sogenannten Schaulagers ist im Rahmen der Jubiläumsausstellung bis Ende April 2024 eine ganze Reihe für historische Volkswagen reserviert. Die Auswahl wechselt alle drei Monate, aktuell ist sie den Nutzfahrzeugen gewidmet. Sie zeigt – nebst den bereits erwähnten Fahrzeugen – den T3 Westfalia Joker, einen der Klassiker der kompakten Reisemobile, sowie den ersten Caddy, der ursprünglich eine Pick-up-Version des Golf I war. Hinzu kommt der eher unbekannte VW Fridolin, ein Postzustellfahrzeug, das weitgehend aus Teilen anderer Volkswagen zusammengesetzt wurde.

Film zur Geschichte von VW Nutzfahrzeuge

Teil des Schaulagers ist auch das Autotheater. Hier können die Besucher von den halbrund angeordneten Sitzreihen aus miterleben, wie ein Parkroboter einige der Fahrzeuge aus dem Hochregal nimmt und sie auf einer Drehscheibe vor ihnen platziert. Dazu gibt es einen Film mit spannenden Details zum jeweiligen Modell und der Geschichte der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge.

Die Jubiläumsschau von Volkswagen ist damit aber noch nicht beendet, im Gegenteil: Über den ganzen ersten Stock der Halle Strassenverkehr erstreckt sich die Dauerausstellung mit 13 Exponaten. Nebst Käfer, Golf und Co. bilden die Nutzfahrzeuge dort erneut einen Schwerpunkt.

Ein alter VW Bus steht auf der Bühne des Autotheaters im Verkehrshaus
Mehrere VW Busse stehen nebeneinander an der Jubiliäumsaustellung von VWNF im Verkehrshaus

Samba-Bus mit Patina

Da wäre etwa ein VW LT zu sehen, sozusagen der Vorgänger des Crafter, der der Kantonspolizei Solothurn über viele Jahre gute Dienste geleistet hatte. Gleich doppelt ausgestellt – wenn auch in höchst unterschiedlicher Verfassung – ist der Samba-Bus. Das rot-weisse, fahrbereite Exemplar mit Jahrgang 1965 belegt, weshalb der Samba als luxuriöseste Variante des T1 gilt. Ungeschönt zeigt sich hingegen der vom Auto-Leben gezeichnete «Grimsel-Express»: Dieser Samba-Bus wurde ab 1955 am gleichnamigen Pass als Hotel- und Sammeltaxi eingesetzt, bevor er für Jahrzehnte in einem Schuppen verschwand und dort mehrfach überflutet wurde.

Die Sonderausstellung präsentiert aber nicht nur historische Fahrzeuge, sondern auch aktuelle Modelle. Und so steht direkt neben dem Grimsel-Express sein moderner Nachfolger:  Der vollelektrische ID. Buzz schlägt die Brücke zur Gegenwart und ist bester Beweis, dass die Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge für die Zukunft gerüstet ist.

Öffnungszeiten Volkswagen Jubiläumsausstellung:

Bis Ende 2023 wird in der Halle «Strassenverkehr» des Verkehrshauses der Schweiz in Luzern die Jubiläumsausstellung 75 Jahre Volkswagen Schweiz gezeigt.

Im Schaulager in Verbindung mit dem Autotheater werden weitere Volkswagen Raritäten präsentiert:

1. November 2023 bis 31. Januar 2024: «VW Nutzfahrzeuge»

1. Februar bis 30. April 2024: «Gamechanger»

Der Besuch beider Teile der Jubiläumsausstellung ist im Eintritt zum Verkehrshaus inbegriffen und während der normalen Öffnungszeiten des Museums jederzeit möglich.

Weitere Informationen dazu finden sich auf www.verkehrshaus.chExternen Link öffnen

Das ganze Areal des Verkehrshauses von oben

Das könnte Sie auch interessieren:

VW Nutzfahrzeuge an der Transport-CH – Die ganze Modellvielfalt an einer Messe

Mit dem ID. Buzz auf die Bühne –
Grosser Auftritt für Pat Burgener

Das grösste Bulli-Festival der Welt –
Schweizer Delegation sorgte für Furore

Das könnte Sie auch interessieren: